Veranstaltungskalender

Weihnachtsbräuche und Weihnachtskunst im schwäbischen Raum - 500 Jahre Festkultur

 

Beginn:

18.11.2017

 

Ende:

04.02.2018

 

Veranstaltungsort:

3. Obergeschoss

Bereich:

KMZ Schloss Glatt

 

Veranstaltungsart:

Ausstellung

 

Weihnachten ist im Kulturkreis der römisch-katholischen und der evangelischen Kirchen das populärste Fest im Jahreslauf. Das Weihnachtsfest wandelte sich in den Neuzeit von einem Kirchenfest zu einem vorwiegend privaten und zunehmend profanen Familienfest. Seine Popularität verdankt das Weihnachtsfest der – auch interreligiös geschätzten – Zusatzfunktion als Schenktermin.

Um das Weihnachtsfest rankt sich ein Geflecht von Bräuchen. Der Vielfalt der Brauchformen entspricht die Vielfalt der Kunstformen. Zu den symbolträchtigen „Requisiten“ der Festkultur gehören bis zum heutigen Tage die Weihnachtskrippe und der Weihnachtsbaum.

Die Ausstellung „Weihnachtsbräuche und Weihnachtskunst im schwäbischen Raum“, die vom Landkreis Rottweil in Verbindung mit der Stadt Sulz am Neckar und dem Bürger- und Kulturverein Schloss Glatt veranstaltet wird, rückt die historische Entwicklung der weihnachtlichen Festkultur vom 16. bis ins 21. Jahrhundert in den Blick. Präsentiert werden exemplarische Zeugnisse der Festkultur, die für den schwäbischen Raum von historischer (und aktueller) Bedeutung sind. Der Schwerpunkt liegt auf der ausdrucksstärksten Manifestationsform der weihnachtlichen Festkultur: der Weihnachtskrippe.

Die ausgestellten Kunstwerke und Objekte, Druckwerke und Manuskripte stammen aus Museen, Bibliotheken, Archiven und privaten Sammlungen in Baden-Württemberg und Bayerisch-Schwaben. Zur Ausstellung erscheint ein Begleitbuch mit Textbeiträgen aus der Feder ausgewiesener Experten.

 

 

zurück zur Übersicht